Religionsunterricht

In Würenlos findet der kirchliche Religionsunterricht für Kinder der 1.-4. Klasse im Rahmen der normalen Schulstunden im Schulhaus oder Sigristenhaus statt.

1. Schuljahr
Die Schöpfung
– Menschen und Kräfteschulung
(ich und andere)
2. Schuljahr
„Vater unser“
– gute Wege und schlechte Wege
– biblische Geschichten
3. Schuljahr
– Vorbereitung auf
die Erstkommunion
– Einführung in die Gottesdienstform
der heiligen Messe
4. Schuljahr
–Zwischenmenschliche Beziehungen und die
Auflösung von Problemen
– über Ängste sprechen lernen
– Versöhnungsweg und Versöhnungsfeier

Für die Kinder der 5.-9. Klasse besteht ein Angebot mit Projektunterricht mit besonderen Terminen und Örtlichkeiten, teils verbunden mit Ausflügen.

             KaJu Projekte            
5. Schuljahr
Stufengemässe Auseinandersetzung mit persönlichen Lebensfragen, Gesellschaftsphänomenen und Glaubensinhalten
KaJu Projekte
6. Schuljahr
Stufengemässe Auseinandersetzung mit persönlichen Lebensfragen, Gesellschaftsphänomenen und Glaubensinhalten
KaJu Projekte
7. Schuljahr
Stufengemässe Auseinandersetzung mit persönlichen Lebensfragen, Gesellschaftsphänomenen und Glaubensinhalten
KaJu Projekte
8. Schuljahr
Stufengemässe Auseinandersetzung mit persönlichen Lebensfragen, Gesellschaftsphänomenen und Glaubensinhalten
KaJu Projekte
  9. Schuljahr
Stufengemässe Auseinandersetzung mit persönlichen Lebensfragen, Gesellschaftsphänomenen und Glaubensinhalten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Lebenswelten der heutigen Kinder werden nicht mehr allein von unserer christlichen Kultur geprägt, sondern von einer Vielzahl religiöser Ausdrucksformen. Der Religionsunterricht kann und soll zur Identitätsfindung beitragen, indem über Sinnfragen nachgedacht wird. Religionsunterricht fördert die ethische Auseinandersetzung der Schüler und Schülerinnen auf der Suche nach einem guten Leben und einer gerechteren Welt.

Katechese

Die Katechese will mit den Kindern die kirchliche Glaubenspraxis konkret in der Pfarrei St. Maria in Würenlos leben. Kirchliche Feste und Veranstaltungen für Familien im Laufe des Kirchenjahres sollen die Kinder Begleitung und Beheimatung in der Pfarrei erfahren lassen. Eine besondere Rolle spielen hier die Sakramente Durch die Feier der Erstkommunion in der 3. Klasse werden die Kinder tiefer in die Gemeinschaft mit Jesus Christus hineingenommen. Der Versöhnungsweg (4. Klasse) ist eine zeitgemässe Form, in der Kinder zusammen mit ihren Eltern Versöhnung im Rahmen kirchlicher Gemeinschaft neu entdecken und feiern können.

Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse werden im Rahmen des KaJu-Projektunterrichts stufengerecht mit persönlichen Lebensfragen, Gesellschaftsphänomenen und Glaubensinhalten auseinander. Dabei werden sie aktiv in die Gestaltung des Lebens in der Pfarrei Würenlos einbezogen.

Firmung

In der Firmung sagt der mündige Christ «Ja» zur eigenen Taufe. Als Stärkung auf dem Weg zu einem selbstverantworteten Glaubensleben wird dem mündigen Christen die Kraft des Geistes Gottes zugesprochen. Die Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung findet nach der obligatorischen Schulzeit (Firmung 17+) statt.