Hilfsangebote

  • Einkauf oder Fahrdienst für Menschen über 65 und Risikopatient*innen

Das Corona-Virus hat unser soziales Leben auf längere Sicht lahm gelegt.
Die Lage ist ernst und wir bitten Sie zuhause zu bleiben.
Damit Sie diese Massnahmen auch einhalten können bietet Ihnen die katholische und reformierte Pfarreien, in ökumenischer Zusammenarbeit, Hilfestellung an.

Für die Koordination ist das römisch-katholische Pfarreisekretariat zuständig.

Kontakt:
056 424 20 20 oder sekretariat@kath-wuerenlos.ch

Telefonzeiten:
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9 – 11 Uhr


Wenn Sie andere Hilfe brauchen steht Ihnen Manuel Bischof 056 – 437 08 54, kirchlicher Sozialarbeiter der Pfarrei St. Maria Würenlos, gerne zur Verfügung.


  • Beratung und Unterstützung in Notlagen (nicht medizinisch)

KRSD Baden (Kirchlich regionaler Sozialdienst) ist offen, bittet aber um persönliche Voranmeldung.

Kontakt:
056 210 93 55 oder krsd.baden@caritas-aargau.ch

Telefonzeiten:
Dienstag 9.00 – 13.00 Uhr
Mittwoch 15.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag 9.00 – 12.00 Uhr


  • Essensausgabe für artmutsbetroffene Menschen aus der Region

Die Gruppe „zäme ässe“ wird bis zu den Sommerferien am Donnerstag (oder ausnahmsweise Mittwoch, s. untenstehende Daten) eine Essensausgabe für armutsbetroffene Menschen aus unserer Region anbieten. Flyer

Vorbereitet wird
Ein gesundes Menu mit Salat für einen Franken pro Person
(es kann bis für drei Personen Essen mitgenommen werden)

An folgenden Daten
DO 23.04. / DO 30.04. / DO 07.05. / DO 14.05. / MI 20.05. / DO 28.05. / DO 04.06. / MI 10.06. / DO 17.06. / Do 25.06. / DO 02.07.

Essensausgabe
Von 18 bis 19 Uhr beim Eingang Saal Roter Turm Baden (Rathausgasse 5, 5400 Baden)
ℹ Wichtig: Die erforderlichen Sicherheitsabstände müssen eingehalten werden! Bitte zum Abholen den Eingang Kirchplatz benutzen. Ausgang ist Richtung Rathausgasse.


  • Gabenzaun an der Stadtkirche Baden

Entstanden ist die Idee des Gabenzauns in Deutschland. In Basel hat vor kurzem der erste Gabenzaun der Schweiz eröffnet, es folgten Zäune in weiteren Schweizer Städten. Nicht nur in dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie gibt es Menschen, die nicht genügend finanzielle Mittel haben, den Grundbedarf des Lebens abzudecken.

Neu ist am Kirchplatz in Baden nun ein Gabenzaun eingerichtet worden.


  • Lebensmittel für Menschen mit knappem Budget

HOPE Christliches Sozialwerk Baden

Kontakt:
056 437 08 54, kirchlicher Sozialarbeiter Manuel Bischof

Bei Hope in Baden ist das Restaurant geschlossen.


  •  Notschlafstelle Baden, Obere Halde 23, 5400 Baden

Kontakt:
056 437 08 54, kirchlicher Sozialarbeiter Manuel Bischof
056 221 84 67, Notschlafstelle Baden


Alle Angebote im Überblick finden Sie hier

→ zurück zur Übersicht