Eine gemeinsame Welt – kann uns das fremd sein? Vortrag in Baden

Eine gemeinsame Welt – kann uns das fremd sein? Vortrag in Baden

Saal Roter Turm Baden, 19:30 Uhr

Fremd sein – ein Erfahrungsbericht aus dem Schmelztiegel London

Mit Hans Senn, Dr. sc. nat. ETH, Wettingen

In einer Weltstadt wohnen, mit fremder Sprache, umgeben von andersartigen Kulturen und Religionen. Das Leben mit unvoreingenommenem Blick betrachten und sich auf Fremdes einlassen – würde Sie das reizen?

Bei Aristoteles heisst es: «Gerade wenn es einen in die Fremde verschlagen hat, kann man leicht erkennen, wie nah vertraut jeder Mensch jedem Menschen ist und wie sehr ein Freund». Und der jüdische Religionsgelehrte Franz Rosenzweig ermahnt uns, «dass Gott die Welt erschaffen hat und nicht die Religionen».