Rückblick Sola 2020

Rückblick Sola 2020

Der Lagerrückblick kommt näher und wir blicken auf ein gelungenes Sommerlager zurück. Die zwei Wo-chen in Waltensburg im Bündnerland vergingen wie im Flug, und im Nu sassen wir wieder miteinander im Zug Richtung Wettingen, in Erinnerungen an die vergangenen zwei Wochen schwelgend. Das Pro-gramm war spannend, das Motto wurde wunderbar umgesetzt und die Küche verwöhnte uns mit kulina-rischen Köstlichkeiten. Dank den Anpassungen, wel-che wir basierend auf unserem Schutzkonzept durch-setzten, hatten wir keine Krankheitsfälle im Lager. Der Lagerplatz stellte sich als ideal heraus: Die Stim-mung unter den Teilnehmern und Leitenden war ausgelassen und fröhlich, was ebenfalls viel zum Ge-lingen des Lagers beitrug. Kurzum, das Sommerlager war das Highlight des Jahres und ein Erlebnis, an das wir uns lange erinnern werden. Das Wochenende nach dem Sommerlager verbrachten wir damit, unser Material zu putzen und aufzuräumen. Dazu gehörte das Aufstellen unserer rund 20 Zelte auf der Wiese neben der Kirche St. Anton, um sie zu trocknen, das Abspritzen der Blachen und das Auswaschen und Trocknen der Schläuche und Sanitärmaterialien, mit welchen wir Trinkwasser transportiert haben. Auch die circa 15 Militärkisten und Festbankgarnituren mussten aufgrund des Umbaus im St. Anton aus-wärts verstaut werden. Abschliessend an das Lager veranstalten wir wie jedes Jahr den Lagerrückblick, bei welchem eine Diashow mit den lustigsten und eindrücklichsten Fotos gezeigt wird. So erhalten auch Familien und Freunde einen Einblick in die Erlebnisse, die die Teilnehmer des Sommerlagers zwei Wochen lang auf Trab hielten. Falls Sie gerne mehr über das Sommerlager 2020 und dessen detailliertes Pro-gramm erfahren möchten, dürfen Sie sich gerne in unseren Sola-Blog 2020 einlesen, welcher auf der Homepage der Jungwacht Wettingen zu finden ist.