zäme ässe

ℹ Das zäme ässe kann leider bis auf Weiteres nicht stattfinden. Bitte beachten Sie jedoch unser neues Angebot: Am Donnerstag erfolgt von 18 bis 19 Uhr eine Essensausgabe beim Roten Turm Baden. Alle Informationen dazu finden Sie hier oder auf unserem Flyer.

Gerne nehmen wir für Familien Vorbestellungen entgegen:



Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, verstanden und akzeptiert.


Zirka alle zwei Wochen laden wir am Donnerstag zum gemeinschaftlichen Abendessen «zäme ässe» ein. Willkommen sind alle, insbesondere armutsbetroffene Menschen möchten wir mit diesem Angebot ansprechen: Alleinerziehende, Asylsuchende, Seniorinnen und Senioren und Familien. Wir servieren ein ausgewogenes, saisonales Menu inkl. Salat und Dessert, ohne alkoholische Getränke. Nutzen Sie diese Gelegenheit, ein gemütliches Nachtessen in Gesellschaft anderer Menschen zu geniessen.

 

Kosten

Symbolischer Beitrag von Fr. 1.– pro Mahlzeit – wer kann, darf auch mehr ins Kässeli tun.


Nächste Daten

Bis zu den Sommerferien finden keine gemeinschaftlichen Abendessen mehr statt, bitte beachten Sie unser Angebot der Essensausgabe.

Flyer «zäme ässe»


Ort

Saal Roter Turm Baden, 18.00 Uhr (Türöffnung), 18.30 Uhr gemeinsames Essen, 21.00 Uhr Ende der Veranstaltung


ℹ Durch den Ausfall der Gottesdienste in den vergangenen Wochen sind unsere Kollekten weggefallen. Für eine direkte Spende zu Gunsten dieses Projektes danken wir Ihnen herzlich. Spenden können auf folgendes Konto überwiesen werden:

IBAN CH29 0076 1018 9995 4200 2, Kath. Stadtpfarramt, Kirchplatz 15, 5400 Baden
Zahlungszweck «zäme ässe»

Vergält’s Gott! Cornelia Haller, Jugendseelsorge

Wir danken unseren Sponsoren für Ihre Unterstützung!

Gastgeber 21. März 2019

Gastgeber 15. Aug. 2019


Eine sinnvolle Sache, gerne zur Nachahmung empfohlen! Möchten Sie mehr zu den Unterstützungsmöglichkeiten unseres gemeinschaftlichen Abendessens «zäme ässe» erfahren? Weitere Informationen dazu finden Sie hier. Bei Interesse können Sie sich gerne auch direkt an Cornelia Haller, cornelia.haller@pfarreibaden.ch oder Telefon 056 222 00 54, wenden.