Stadtkirche Baden wird in neuem Glanz erstrahlen

Stadtkirche Baden wird in neuem Glanz erstrahlen

Die Stadtkirche Baden wurde letztmals in den Jahren 1967/68 umfassend renoviert; im Jahr 1998 fand zudem eine gründliche Innenreinigung statt. Inzwischen ist die Stadtkirche offensichtlich stark verschmutzt, und auch einige Bauteile und Einrichtungen bedürfen einer drin­genden Sanierung.

Anlässlich der letzten Kirchgemeindeversammlung im November 2020 wurden von unserer Liegenschaftskommission un­ter dem Vorsitz von Kirchenpfleger Robert Suter, Ressortverantwortlicher Bauten und Liegen­schaften, in Abspra­che mit Franziska Herzog (Bauleiterin) und der kantonalen Denkmalpflege folgende Massnahmen vorgeschlagen und bewilligt:

  • Sanierung Aussenhülle, inkl. Fehlstellen Verputz, Kunststein und Sandstein, Ma­lerarbeiten Holzwerk, Auswechslung von Dachfenster und Lukarnen, Fenster­ersatz Turm, Kontrolle der Kirchenfens­terfugen und Reinigung
  • Reinigung Innenraum Kirche, Fenster auffrischen, Decken- und Wandbilder restaurieren, Kirchenbänke instand stel­len, Parkett schleifen, Sakristei Ergän­zung Möbel für Stauraum, Chorgestühl und Beichtstühle instand stellen
  • Brand­schutzmassnahmen für die Zugänge zur Orgel-Empore, feuerfeste Schränke für Lagerung kirchlicher Gegenstände
  • Komplette Sanierung Elektroinstallatio­nen, inkl. neue Hauptverteilung, Ertüch­tigung Beleuchtung (bleibt bestehen), neue Audioanlage, Gebäudeautomation (wo möglich) und Einbau einer Brand­schutzanlage für die ganze Kirche
  • Neukonzipierung Kirchenschatzmu­seum

ℹ Ab April wird die Stadtkirche eingerüstet sein, mit der Aussensanierung wird im Mai begonnen. Die Gesamtsanierung dauert voraussichtlich sechs Monate und ist von Juni bis November 2021 ge­plant. Die Stadtkirche wird vom 6. Juni bis Ende November geschlossen sein. Die Gottesdienste fin­den während dieses Zeitraums in der Kirche St. Michael in Ennetbaden und unseren anderen Kapellen statt.

Ebenso wird das Kirchenschatzmuseum gleichzeitig erneuert: Die Vorbereitungsarbeiten und die Neukonzipierung führen dazu, dass das Museum während des ganzen Jahres 2021 geschlossen bleibt und keine öffentlichen oder auch privaten Führungen stattfinden.