Religionsunterricht in der Primarschule

Religionsunterricht in der Primarschule

Der neue Lehrplan für die katholische Kirche der Deutschschweiz (LeRUKa) wird in diesem Schuljahr bei uns auch auf der Primarstufe umgesetzt. Er ist in Sprache und Aufbau kompatibel mit dem Lehrplan 21 der Volksschule und spricht ebenfalls von Kompetenzen und Zyklen.

So wird neu die inhaltliche Planung der Religionsjahre nicht mehr von Themen her bestimmt, sondern von Kompetenzen, die sich die Kinder innerhalb der Zyklen erwerben können. Hauptsächliche Änderung dabei ist, dass der Religionsunterricht in zwei Bereiche aufgeteilt wird: In den konfessionellen Religionsunterricht (RU) – «über Gott reden» – sowie in die Katechese (KA) – «mit Gott reden».

Der konfessionelle Religionsunterricht wird einerseits als Bildungsfach verstanden und findet in der Schule statt. Die katechetischen Angebote richten sich an Kinder und Familien, die zusätzlich eine Beheimatung in unserer Kirche und unserer Pfarrei wünschen. Es geht dabei um die Begleitung auf dem Glaubensweg und um den Empfang der Sakramente. Diese Angebote finden in unseren Pfarreien statt.
Cornelia Haller, Verantwortliche Jugendseelsorge