Fahrt in den Ranft

Fahrt in den Ranft

Gutgelaunt und voller Erwartung fuhren wir, die Gruppe des Besuchsdienstes, Richtung Innerschweiz mit dem Ziel Flüeli Ranft. Im kleinen Weiler St. Niklausen besichtigten wir zuerst die St. Niklauskapelle aus dem 14. Jahrhundet, die dem heiligen Nikolaus von Myra geweiht ist. Die Kapelle ist wegen ihren wertvollen Fresken am Deckengewölbe und an den Wänden historisch bedeutend. Diese stammen jedoch aus späteren Zeiten. Insbesondere ist sie auch denkwürdig, weil der heilige Bruder Klaus diese Kapelle hoch über dem Ranft sicher oft besucht hat. Zita Keller hat es verstanden, kurz und prägnant auf die Besonderheiten und Legenden hinzuweisen.

Im Restaurant Alpenblick genossen wir das feine Mittagessen mit der sehr leckeren gebrannten Crème zum Dessert. Nach kurzer Weiterfahrt für die einen, die anderen pilgerten zu Fuss hinab in den Ranft, hielten wir Einkehr in der Ranftkapelle zu einer meditativen, besinnlichen Andacht. In Sachseln gab es noch einen Zwischenhalt, bevor wir die Rückreise antraten. Der Ausflug war rundum gut gelungen, auch das Wetter hat das Seine dazu beigetragen. Vielen Dank an Ella Gremme und Andreas Stüdli, die uns diesen Ausflug als Dankeschön für unsere Freiwilligen-Arbeit ermöglichten, und für die unvergessliche Feier im Ranft.
Marita Knecht