Ehe

«Vor allem aber liebt einander, denn die Liebe ist das Band, das alles zusammenhält und vollkommen macht.» (Kol 3,14)

 

Wo denn sonst zeigt sich die Liebe Gottes zu uns Menschen leuchtender und intensiver erfahrbar als in der gegenseitigen Zuwendung und Liebe von Menschen? Eine Hochform der Feier dieser Liebe bildet die sakramentale Trauung zwischen Mann und Frau. Sie spenden sich das Sakrament, welches im kirchlichen Sinne den Ehebund begründet und beschliesst, durch das gegenseitige Ja-Wort – das Vermählungswort als verbindlich öffentliche Zusage der Liebe und des Willens zur Treue ein gemeinsames Leben lang:

«Ich … verspreche dir, die Treue zu halten in guten und in bösen Tagen, in Gesundheit und Krankheit. Ich will dich lieben, achten und ehren, bis der Tod uns trennt.»

In einer solchen Liebe, welche Menschen zu einer solchen Haltung befähigt, scheint eine noch grössere Liebe auf: Die unendliche Liebe Gottes, die sich den Menschen offenbart und schenkt – im liebevollen und verbindlichen menschlichen Füreinander und Miteinander. Auch diese Worte sind eine Konkretisierung, ja eine Erneuerung jenes Zuspruchs bei der Taufe:
«Sei gewiss, ich bin bei dir…!»

 

Sie wollen den Bund fürs Leben in einer Kirche oder Kapelle der Pfarreien Baden oder Ennetbaden schliessen?

Wenden Sie sich dafür bitte rechtzeitig an das entsprechende Sekretariat der zuständigen Seelsorgestelle. Sie können auch in Baden oder Ennetbaden heiraten, wenn Sie einen anderen Wohnort haben. Gerne prüfen wir die Verfügbarkeit der Kirche oder Kapelle an Ihrem Wunschtermin und besprechen mit Ihnen allfällige weitere Anliegen.

Folgende Dokumente benötigen Sie für die Anmeldung zur katholischen Trauung:

  • Ehedokumente (ausgestellt durch das katholische Pfarramt des Wohnortes der Brautleute)
  • Auszug aus dem Taufbuch der Taufpfarrei (Taufschein)
  • Kopie des Ziviltrauscheines

Wir freuen uns, diesen einmaligen Tag mit Ihnen feiern zu dürfen!

 

Ein Tag zur Vorbereitung Ihrer HOCH-Zeit

Der Tag, an dem sie sich trauen, soll ein unvergesslicher Tag werden. Die Vorfreude ist unbeschreiblich und Sie sind wahrscheinlich schon sehr beschäftigt mit den Vorbereitungen. Wir möchten Sie dazu einladen, einen Tag innezuhalten: Nehmen Sie sich mit ihrer Partnerin, ihrem Partner Zeit, ja schenken Sie sich einen Tag Zeit – um über Ihre Partnerschaft und die kirchliche Trauung nachzudenken und auch mit anderen Paaren ins Gespräch zu kommen. Es finden Partner- und Gruppengespräche statt. Impulse und spirituelle Anstösse sind weitere Aspekte der Arbeitsweise an diesem Tag. Die Vorbereitungstage sind ein Teil des Bildungsangebotes der Römisch-Katholischen Kirche im Aargau (Schwerpunkt Partnerschaft und Familienvielfalt).

Ort

Propstei Wislikofen

Leitung und Gestaltung

Kurt Adler-Sacher, Religionspädagoge und Mediator

Kosten

Die Kurskosten werden von der Römisch-Katholischen Kirche im Aargau getragen, die Kosten für das Mittagessen übernehmen die Teilnehmenden selbst.

Anmeldung

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.