Kolping

Geschichte – wer ist Kolping?

Die Kolpingfamilie versteht sich als familienhafte lebensbegleitende Glaubens-, Bildungs- und Aktionsgemeinschaft. Sie beruft sich dabei auf den Gründer Adolf Kolping (1813-1865) und seine Ideen. Der Zeit entsprechend half Kolping den Handwerksgesellen, indem er ihnen Heimat und Bildung bot. Selber jahrelang Handwerksgeselle, verstand Kolping die Situation der Gesellen und mit Hilfe zur Selbsthilfe vermittelte er Tausenden von ihnen einen neuen Zusammenhalt.

Kolping gründete 1849 den ersten Gesellenverein in Köln, der sich über die Grenzen Deutschlands auch bis in die Schweiz ausbreitete. Die Gesellenvereine nennen sich heute Kolpingfamilie. Ihre Aktivitäten lassen sich in den Stichworten Bildung, Aktion und Geselligkeit zusammenfassen.

Kolping Baden

Unsere Kolpingfamilie wurde vor rund 140 Jahren gegründet. Ihr gehören Frauen, Männer und Familien als Mitglieder an. Kolping ist offen für alle! Unsere Schwerpunkte sind:

Kirchliche Anlässe
Morgenbesinnung am offenen Feuer in der Fastenzeit, Mithilfe an der Fronleichnamsfier auf dem Kirchplatz, gemeinsamer Gottesdienst (Kolpinggedenkfeier im Advent), etc.

Sozialhilfe
Arbeitseinsätze in Berggebieten, Unterstützung der Sozial- und Entwicklungshilfe von Kolping Schweiz und von regionalen Institutionen

Bilder unseres Arbeitseinsatzes in Habkern 2016:

Kultur und Bildung
Vorträge, Exkursionen, Bildungsangebote von Kolping Schweiz

Sport und Geselligkeit
Zwei Wandergruppen, Jassen im eigenen Lokal, gesellige Anlässe und Weiteres

Kontakt

Josef Emmenegger (Präsident), Glärnischstrasse 17, 5432 Neuenhof, Tel: +41 56 406 32 44, jos@bluewin.ch

Kolpinglokal

Kirchplatz 5, 5400 Baden

Links

Kolping Schweiz

Weitere Impressionen unserer Aktivitäten