aufbrechen 2017 Reformation ≠ Trennung

aufbrechen 2017 Reformation ≠ Trennung

Das Programm der Gruppe Erwachsenenbildung der Katholischen Kirchgemeinde Wettingen in Zusammenarbeit mit den Pfarreien Baden-Ennetbaden bietet Ihnen auch in der zweiten Jahreshälfte spannende Veranstaltungen:

Dienstag, 26. September, um 19.30 Uhr im Kino Orient, Wettingen

Habemus Feminas – Frauen und Männer pilgern nach Rom (2017)

Dokumentarfilm von Silvan Maximilian Hohl, Nino Burkhard und Ahren Merz
1’200 km nahmen die Pilgerinnen und Pilger unter die Füsse um Rom zu überzeugen, dass Frauen fähig sind, in der Kirche ein wichtiges Wort mitzureden. Eine junge Filmcrew begleitete sie dabei.

19.00 Uhr Apéro, Filmbeginn um 19.30 Uhr (Abendkasse ab 18.45 Uhr, Eintritt Fr. 10.– inkl. Apéro). Im Anschluss Diskussion mit Priorin Irene vom Kloster Fahr und Hanspeter Ernst, Theologe.

 

Montag, 23. Oktober, um 19.30 Uhr in der Stadtkirche Baden

Die Badener Disputation von 1526 | Eine szenische Lesung

Mit Walter Küng, Schauspieler, und Wolfram Schneider-Lastin, Schauspieler und Autor
Die Disputation zu Baden, die 1526 während dreier Wochen in der Badener Stadtkirche stattfand, war ein Grossereignis der Reformationszeit, das bis heute nachwirkt. In einer szenischen Lesung aus den erhaltenen Protokollen und aus Berichten und Briefen von Teilnehmern wird der Ablauf und Charakter dieses öffentlichen Streitgesprächs sinnlich erfahrbar und gegenwärtig.

 

Zusätzliche Informationen zum Halbjahresprogramm und weitere Veranstaltungshinweise finden Sie hier.